Photo of incomplete styrofoam polymer wall against beautiful calm peaceful blue sky outside new comfort building

Putz auf Polystyrolschalungssteinen

Polystyrolschalungssteine sind Hohlkörper Polystyrolpartikelschaum, die mit statisch relevantem Beton ausgegossen sind. Der Untergrund für die aufzubringenden Putze wird sowohl im Innen- als auch im Außenbereich durch Polystyrol gebildet. Dieses organische Material ist kein geeigneter Untergrund für mineralische Grundputze, sie können auf dem Schaum keine ausreichende Haftung aufbauen. Der Einsatz eines mineralischen, kunststoffmodifizierten Materials zumindest als Haftbrücke ist zwingend nötig.

Die Kombination aus Polystyrol und Beton muss vor dem Auftrag der Putzschichten ausreichend getrocknet sein, ansonsten können Schwindprozesse zu Spannungen führen. Wir empfehlen deswegen auch die Ausführung einer vollflächigen Armierungslage auf dem Grundputz.

  1. Die Fläche wird mit einer Haftspachtelung mit einem mineralischen, kunststoffmodifizierten Material überzogen. Wir empfehlen den SAKRET Baukleber BK.
  2. Der Grundputz aus dem Leichtputz SAKRET Maschinen-Faserleichtputz MAP-FL wird in einer Dicke von 10 bis 20 mm dick aufgetragen, plan verzogen und nachgeschabt oder rabottiert.
  3. Nach einer Standzeit von mindestens einem Tag pro Millimeter Putzdicke wird die Fläche mit dem Klebe- und Armierungsmörtel SAKRET KAM überspachtelt und ein Armierungsgewebe, SAKRET Armierungsgewebe AG eingebettet.
  4. Nach Trocknung der Armierungslage erfolgt der Auftrag des Oberputzes, wir empfehlen den SAKRET Silikonharzputz SHP in der Körnung Ihrer Wahl, anschließend der finale Anstrich mit SAKRET Siliconharzfarbe SHF.

 

Weist das Mauerwerk keine größeren Toleranzen auf kann die Fläche auch dünnlagig analog zu Wärmedämmverbundsystemen überarbeitet werden. Eine Haftspachtelung entfällt selbstverständlich, der Grundputz wird durch zB. SAKRET Klebe- und Armierungsmörtel KAM-san in einer Dicke von ca. 5 mm mit SAKRET Armierungsgewebe AG gebildet.

  1. Die Fläche wird mit einer Haftspachtelung mit einem mineralischen, kunststoffmodifizierten Material überzogen. Wir empfehlen den SAKRET Baukleber BK.
  2. Der Grundputz aus dem kalkbasierten Putz SAKRET Kalkinnenputz KIP wird in einer Dicke von 10 bis 15 mm dick aufgetragen, plan verzogen und nachgeschabt oder rabottiert.
  3. Nach einer Standzeit von mindestens einem Tag pro Millimeter Putzdicke wird die Fläche mit dem Dünnschichtputz SAKRET Kalkputz multi für innen KPM-i überspachtelt und ein Armierungsgewebe, SAKRET Armierungsgewebe AG eingebettet.
  4. Nach Trocknung der Armierungslage erfolgt der Auftrag des Oberputzes, wir zB. einen Filzputz aus einer weiteren Lage SAKRET KPM-i oder einen Edelputz in der Körnung Ihrer Wahl, anschließend der finale Anstrich mit SAKRET Silikatinnenfarbe SIF.