Porenbeton Reste liegen am Boden, Ytong, Hausbau

Verputzen von Porenbetonmauerwerk

Porenbeton ist ein leichter Wandbildner mit hervorragenden Eigenschaften im Hinblick auf die Wärmedämmung.

Das Material weist eine hohe Verformbarkeit und ein starkes Saugverhalten auf – der entsprechende Putz muss in seiner Endfestigkeit mit dem Stein harmonieren und eine ausreichende Wasserrückhaltung aufweisen. Entzieht der Untergrund dem frischen Putz vorzeitig das Anmachwasser erstarrt der Putz zu schnell, Risse oder sogar Hohlstellen sind die Folge.

Aufgrund der hohen Verformbarkeit kommen bei modernen, hoch wärmedämmenden  Porenbetonsteinen im Außenbereich ausschließlich faservergütete Leichtputze des Typs II in Frage, im Innenbereich bilden kalkgebundene Putze wie der SAKRET Kalkinnenputz KIP die beste Alternative.

  1. Der Grundputz aus SAKRET Maschinen-Faserleichtputz MAP FL wird in zwei Arbeitsgängen frisch in frisch 15 bis 20 mm dick aufgetragen. Dies sorgt für einen ausgewogenen Wasserhaushalt des frischen Putzes.
  2. Wir empfehlen mindestens auf rissgefährdeten Bereichen wie Fensterecken oder Rollladenkästen den Putz mit einer zusätzlichen Armierung zu versehen. Dazu wird entweder SAKRET Armierungsgewebe K in die zweite Schicht des Grundputzes eingelegt oder als wirkungsvollere Variante nach Erhärtung des Grundputzes mit SAKRET Fassadenspachtel FP 230 aufgebracht.
  3. Nach der notwendigen Standzeit von ca. einem Tag pro Millimeter Putzdicke wird die Fläche durch eine Grundierung mit SAKRET Putzgrund PG zur Aufnahme des Edelputzes Ihrer Wahl vorbereitet. Wir empfehlen SAKRET Scheibenputz SBP mit einem nachfolgenden Anstrich mit SAKRET Siliconharzfarbe SHF.
  1. Der Grundputz aus SAKRET Kalkinnenputz KIP wird in zwei Arbeitsgängen frisch in frisch 10 bis 15 mm dick aufgetragen.
  2. Wir empfehlen auf rissgefährdeten Bereichen wie Fensterecken oder Rollladenkästen den Putz mit einer zusätzlichen Armierung zu versehen. Dazu wird entweder SAKRET Armierungsgewebe K in die zweite Schicht des Grundputzes eingelegt oder als wirkungsvollere Variante nach Erhärtung des Grundputzes mit SAKRET Kalkfeinputz KFP aufgebracht.
  3. Nach ausreichender Standzeit kann der Innenputz fertiggestellt werden, zB. durch Auftrag der SAKRET Kalkglätte KG oder einem Edelputz Ihrer Wahl. Als Anstrich empfehlen wir die SAKRET Silikatinnenfarbe SIF.